Seiteninhalt

Nadine, seit wann leitest du das Haus und was sind deine Arbeitsinhalte?

Ich leite "Das Haus" seit Juni 2012, zuvor war ich schon als Erzieherin im Haus tätig. Meine Aufagben sind sehr vielfältig im Haus verteilt: Pädagogische Begleitung der Kinder und Jugendlichen, Projektentwicklung und-durchführung, gemeinsame Problemlösung gehören zum alltäglichen Arbeitsablauf wie auch das Vewaltungsmanagement des Hauses. Unterstüzt werde ich von Thoren, Anna und den FreiwilligendienstlerInnen sowie dem Jugendrat des Hauses.

Thoren, seit 01.09.2016 bist du Teil des Hausteams. Was hast du davor gemacht?

Hi, mein Name ist Thoren und komme aus Eckernförde. Ich bin gelernter Erzieher und habe bereits in den Bereichen der Jugendhilfe und Schulsozialarbeit gearbeitet, zuletzt in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderungen. Nun freue ich mich auf die neue Herausforderung in der Offenen Jugend- und Kulturarbeit.

Anna , du bist neu im Team was ist deine Aufgabe im Haus?

Seit dem 1. Juli 2018 unterstütze ich das Hausteam. Ich bin 23 Jahre alt und komme aus Rendsburg. Ich bin seit Juni 2018 ausgelernte Erzieherin. Meine Aufgaben im Haus sind verschiedener Art, ich bin im Büro wie auch in der Jugendarbeit tätig. Ich freue mich als frisch ausgelernte Erzieherin auf die neuen Herausforderungen, die mich hier erwarten.

Lisa Leppla und Victoria Juds, warum habt ihr euch für ein Freiwilligendienst im Haus entschieden?

Lisa: Ich bin Lisa und ich habe mich dazu entschieden einen Bundesfreiwilligendienst im Haus zum machen, da ich gerne  aus Rheinland- Pfalz ans Meer wollte. Bereits in meiner Heimat war ich ehrenamtlich in der örtlichen Jugendarbeit tätig, das hat mir immer sehr viel Freude bereitet.. Das Haus hat mich besonders angesprochen, weil es neben der Jugendarbeit auch noch ein kulturelles Programm und somit vielfältige Möglichkeiten bietet.  

Victoria:  Hallo, ich bin Victoria und ich habe mich dazu entschieden ein Freiwilliges Soziales Jahr im Haus zu machen, aufgrund meiner Interesse und Freude an der Arbeit mit Jugendlichen. Zudem habe ich mich bereits sowohl im kulturellen Bereich, als auch in der örtlichen Jugendarbeit im meiner Heimat ehrenamtlich engagiert. Mich hat das Haus besonders angesprochen, da ich dies als gute Möglichkeit wahrnehmen möchte, um meine zukünftige Orientierung zu stärken und viele verschiedene Erfahrungen zu sammeln.